Theresa V. Leonhardt

Aus der Krise geboren – Theaterfördervereine und ihre Protagonisten in Frankfurt am Main seit 1924

Veröffentlichungsdatum:
April 2018
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
480
ISBN:
978-3-95542-298-1
Format:
Hardcover

30,00 

Vorrätig

Die vorliegende Dissertation versteht sich als Beitrag zur Institutionengeschichte im 20. Jahrhundert, in der anhand einer detaillierten Dokumentation verschiedene Theaterfördervereine für die Frankfurter Oper und das Frankfurter Schauspiel über ihre Lebenszeit, teils sogar bis in die Gegenwart, begleitet und analysiert werden. Neben einer Fokussierung auf die Initiatoren und ihre Motive werden auch die externen Einflussfaktoren betrachtet und die Reaktionen der Vereine hierauf bewertet. Insofern vermag diese Studie auch gesellschaftliche Entwicklungslinien nachzeichnen, die sich in Vorgängen innerhalb der ausgewählten Vereine widerspiegeln. Bei manchen Vereinen wird sich die Spur nach 1933 verlieren; andere sind auch gegenwärtig noch aktiv an der Gestaltung des Frankfurter Theaterlebens beteiligt.

Theresa V. Leonhardt

Theresa Victoria Leonhardt, studierte am Mozarteum Salzburg Gesang und debütierte 2007 als Mezzosopranistin am Opernhaus Pilsen. An der ESCP Europe erlangte sie 2010 einen Master in European Business und absolvierte bis 2013 ein Kulturmanagementstudium an der Universität Zürich. Ihre 2015 am Lehrstuhl für Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität in München angenommene  Dissertation „Aus der Krise geboren – Theaterfördervereine und ihre Protagonisten in Frankfurt am Main seit 1924“ wurde im Dezember 2015 mit dem Sonderpreis des „Johann-Philipp-von-Bethmann-Studienpreises“ der Frankfurter Historischen Kommission ausgezeichnet.