Goethe-Universität Frankfurt (Hg.), Anne I. Hardy

Friedrich Dessauer

Röntgen-Pionier, Biophysiker und Demokrat

Veröffentlichungsdatum:
August 2013
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
216
ISBN:
978-3-95542-049-9
Format:
Klappenbroschur

14,80 

Vorrätig

Die Röntgenstrahlen waren die aufregendste Entdeckung seiner Jugend. Schon als 14-Jähriger baute der von allem Technischen begeisterte Friedrich Dessauer einen Röntgenapparat in seinem Zimmer nach. Seinen Wert für die medizinische Diagnostik erkannte er in den ersten Semestern seiner Studienzeit, als er an das Krankenbett seines älteren Bruders gerufen wurde und die Ärzte eine tödliche Krankheit diagnostizierten. Er brach sein Studium ab und gründete noch minderjährig er eine Firma für Röntgenapparate. Erst mit 34 Jahren holte er seine Promotion nach und gründete bald darauf an der Universität Frankfurt ein Institut, aus dem das heutige Max Planck Institut für Biophysik hervorgegangen ist.

Goethe-Universität Frankfurt

2014 feiert die Goethe-Universität Frankfurt am Main ihren 100. Geburtstag. Mit dieser Biografien-Reihe erinnert sie an die Menschen, die ihre Geschichte prägten: ihre Gründer, Gönner und Gelehrten.

Anne I. Hardy

Anne I. Hardy, geb. 1965, arbeitete nach dem Physikstudium als freie Wissenschaftsjournalistin, hauptsächlich für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sie promovierte in Wissenschaftsgeschichte und wechselte anschließend in die Medizingeschichte an der Universität Heidelberg. Seit 2005 ist sie Referentin für Wissenschaftskommunikation an der Goethe-Universität. 2002 erschien von ihr und Lore Sexl die Biografie der Physikerin Lise Meitner.

Danke für Ihr Interesse an unseren Büchern. Auf dieser Seite finden Sie Pressematerialien wie Buchcover und Pressetexte. Wenn Sie ein Rezensionsexemplar bestellen möchten, den Kontakt zu Autoren suchen oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Presseabteilung:
Telefon: (069) 75 01 – 44 63
E-Mail: presse@societaets-verlag.de

Pressetext (pdf): PT_Friedrich Dessauer

Druckfähiges Cover (jpg):