Susanne Claußen

Reformation wagen

Bürger, Bauer, Edelmann in Zeiten großer Veränderung. Das Beispiel Wiesbaden und Umgebung

Veröffentlichungsdatum:
September 2017
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
160
ISBN:
978-3-95542-276-9
Format:
Hardcover
Kostenlose Leseprobe

19,80 

Im Jahr 2017 feiern evangelische Christen weltweit 500 Jahre Reformation. Ein Ereignis, das mit der Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers zum Ablasshandel im Jahr 1517 ursprünglich verknüpft ist, in seiner Breite und Tiefe aber von epochaler Wirkung war wie kaum eines davor oder danach. Susanne Claußen geht der Frage nach, wie sich die Reformation in Wiesbaden und Umgebung im Kleinen vollzogen hat.

Der vom Evangelischen Dekanat Wiesbaden und der Stabsstelle „Wiesbadener Identität – Engagement – Bürgerbeteiligung“ herausgegebene Band ist eine spannende Reformationsgeschichte des heutigen Stadtgebietes Wiesbadens, eine lokalgeschichtliche Spurensuche nach Wurzeln, Formen und Auswirkungen der Reformation in Wiesbaden.

Susanne Claußen

Susanne Claußen, Dr. phil., promovierte in Tübingen bei Prof. Dr. Günter Kehrer und Prof. Dr. Gottfried Korff über die Darstellbarkeit von Religionen im Museum und ist heute Inhaberin des Büros für Religionen und Kulturen in Wiesbaden. Dieses bearbeitet historische und religionswissenschaftliche Themen in Dauer- und Sonderausstellungen, Publikationen, Studientagen und Stadtrundgängen. Als Kuratorin konnte Susanne Claußen erfolgreiche Ausstellungen konzipieren und umsetzen, wie zum Beispiel das bibliorama, das neue Bibelmuseum in Stuttgart und die Wanderausstellung „Was glaubst denn du? Wichtiges aus Christentum und Islam zum Selbstherausfinden“. An der Wiesbadener Reformationsgeschichte fasziniert sie besonders, wie sich die großen Veränderungen des Reformationszeitalters im Wiesbadener Stadtgeschehen widerspiegelten.

Danke für Ihr Interesse an unseren Büchern. Auf dieser Seite finden Sie Pressematerialien wie Buchcover und Pressetexte. Wenn Sie ein Rezensionsexemplar bestellen möchten, den Kontakt zu Autoren suchen oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Presseabteilung:
Telefon: (069) 75 01 – 44 63
E-Mail: presse@societaets-verlag.de

Pressetext (pdf): PT_Reformation wagen

Druckfähiges Cover (jpg):