Der Lange Tag der Bücher: Maria Knissel liest aus „Letzte Meile“

Der Lange Tag der Bücher
Verlage und Bücher im Gespräch
Sonntag, 16. Februar 2020 von 11 bis 19 Uhr im Haus am Dom

Die literarischen Verlage Frankfurts präsentieren zum 17. Mal die Vielfalt des Literaturstandorts Frankfurt am Main mit seinen besten Seiten.

13 Uhr: Societäts-Verlag – Maria Knissel liest aus ihrem neuen Roman „Letzte Meile“

„Welchen Namen hast du für uns, die Eltern ohne Kind?“ Für Marlene und Samuel ist ein Albtraum zur erschütternden Realität geworden. Sie haben ihr Liebstes verloren und plötzlich gibt es keine Gemeinsamkeit mehr. Samuel, der engagierte Vogelkundler, vergräbt sich hinter den Bildern seiner Tochter und versucht verzweifelt, die gemeinsamen Momente festzuhalten. Marlene, die erfolgreiche Windkraftingenieurin, flüchtet sich in ihre Arbeit und blendet alles andere aus. Die bewegende Geschichte zweier Menschen, die über Grenzen gehen müssen, um sich als Paar neu zu finden.

Moderation: Alf Mentzer (hr2 Kultur)

Mit Bouqinistenmarkt, Lesebalkon und großem Büchertisch.

Der Eintritt ist frei.

  • Sonntag, 16. Februar 2020
  • ab 13:00 Uhr
  • Der Eintritt ist frei
  • Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main