„Goodbye Hoechst“ Karl-Gerhard Seifert im Gespräch in der Zentralbibliothek

Die Hoechst AG war einst das größte Pharmaunternehmen der Welt, ehe in den 1990er Jahre ein durch unübersehbare Managementfehler bedingter Niedergang einsetzte, der zur Zerschlagung führte. Karl-Gerhard Seifert, jahrelanges Vorstandsmitglied, blickt zurück.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Societäts-Verlag und Stadtbücherei Frankfurt am Main

  • Mittwoch, 26. Juni 2019
  • ab 19:30 Uhr
  • Der Eintritt ist kostenfrei.
  • Zentralbibliothek, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main