Lesung „Das Mädchen vom Bethmannpark“ mit Pete Smith in Neu-Isenburg

Unweit des Bethmannparks entdeckt ein Anwohner eine bewusstlose junge Frau, die sich, als sie erwacht, an nichts erinnert: weder wie sie heißt, wo sie wohnt, noch was mit ihr passiert ist. Offenbar leidet sie an Amnesie. Während sich Ärzte ihrer annehmen, bemüht sich die Polizei, die Identität der mysteriösen Fremden zu ermitteln. Doch niemand scheint sie zu vermissen… Unterdessen verzweifelt Jakob, Ergotherapeut in der Neurologischen Rehaklinik Kirschwald, zusehends am Schicksal seiner Patienten. Oft erzählt er ihnen Episoden aus den Biografien berühmter Personen und ermuntert sie, vorübergehend in deren Leben zu schlüpfen. So verwandeln sie sich in Edgar Wallace, Albert Einstein oder Coco Chanel, um neuen Lebensmut zu schöpfen. Als die unbekannte junge Frau in die Reha verlegt wird, kreuzen sich ihre Wege. Jakob ist von der geheimnisvollen Schönen auf Anhieb fasziniert. Umso mehr, da sie ihn an die erste Liebe seines Lebens erinnert …

Eine Veranstaltung im Rahmen des Literaturfestivals Leseland Hessen. Weitere Informationen unter www.leseland-hessen.de

 

  • Dienstag, 24. September 2019
  • ab 19:00 Uhr
  • 3,- € (VVK)| 5,- € (AK)
  • Stadtteilbibliothek, Zweigstelle Gravenbruch Dreiherrnsteinplatz 3 63263 Neu-Isenburg