Reimer von Essen

Geboren 1940 in Hamburg, aufgewachsen in Shanghai und Plön kam er 1949 nach Frankfurt, wo 1951 eine Schallplatte von Sidney Bechet sein Lebensthema begründete. Seit 1957 spielte er öffentlich Klarinette und wurde 1962 der Leiter der Barrelhouse Jazzband – was er bis heute ist. Über 20 Jahre lang war er auch als Lehrer tätig, spielte als Solist und in verschiedenen Nebengruppen, schrieb Beiträge zu mehreren Jazzpublikationen und beriet große und kleinere Festivals. 1968 wurde er Ehrenbürger von New Orleans, 2011 erhielt er den Hessischen Jazzpreis und 2019 die Goethe-Plakette des Landes Hessen. Auf mehr als 50 LPs und CDs ist er als Klarinettist, Saxofonist und mit eigenen Arrangements und Kompositionen zu hören. Er gilt als Zentralfigur des traditionellen Jazz in Deutschland.

by julia

  • Posted in
  • Kommentare deaktiviert für Reimer von Essen

Publikationen