• Programm von A–Z

    Stöbern Sie durch unser Verlagsprogramm und lassen Sie sich inspirieren.

  • Newsletter

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Neuigkeiten rund um unser Programm, Leseproben und Rabattaktionen.

  • Vorschau

    Unsere aktuelle Herbstvorschau 2017 ist da. Viel Vergnügen beim Stöbern und Entdecken!

Veranstaltungen

Lesung „Das Mädchen vom Bethmannpark“

Am 25. Oktober liest Pete Smith aus seinem aktuellen Roman „Das Mädchen vom Bethmannpark“: Unweit des Bethmannparks entdeckt ein Anwohner eine bewusstlose junge Frau, die sich beim Erwachen an nichts erinnert. Während sich Ärzte ihrer annehmen, bemüht sich die Polizei, die Identität der Fremden zu ermitteln. Doch niemand scheint sie zu vermissen … Unterdessen verzweifelt Jakob, Ergotherapeut […]

  • Mittwoch, 25. Oktober 2017
  • ab 19:30 Uhr
  • 6 Euro
  • Buchhandlung Zaiser, Marktstraße 14, 72202 Nagold
Lesung „Holbeinsteg“

Am 25. Oktober liest Ralf Schwob aus seinem neuen Frankfurt-Krimi „Holbeinsteg“: Ein Mädchen verschwindet spurlos. Die Mitarbeiterin einer dubiosen Arbeitsvermittlung stellt als einzige Nachforschungen an und kommt dabei einem Mann in die Quere, der seine illegalen Geschäfte am Frankfurter Holbeinsteg abwickelt. Je näher die junge Frau der Wahrheit kommt, desto mehr Unschuldige werden in die verwickelte Geschichte […]

  • Mittwoch, 25. Oktober 2017
  • ab 20:00 Uhr
  • 6 Euro
  • Buchhandlung Faktotum, Marie-Curie-Str. 4, 64560 Riedstadt
Lesung „Bassemo uff“

Elke Baade, Heinz-Jürgen Hauzel und Olaf Streubig lesen am 26. Oktober aus ihren Mundart-Geschichten rund um Wiesbaden. Seit Sommer 2013 erscheint im Wiesbadener Kurier jeden Mittwoch das „Gebabbel”, auf Wissbadener Platt verfasst von den drei Ur-Wiesbadener Redakteuren Elke Baade, Heinz-Jürgen Hauzel und Olaf Streubig. Das Trio nimmt auf unterschiedliche Weise den Alltag Wiesbadens und seiner Vororte […]

  • Donnerstag, 26. Oktober 2017
  • ab 17:30 Uhr
  • Eintritt frei
  • Hugendubel Wiesbaden Wiesbaden Kirchgasse 17 65185

Publizieren Sie mit uns Ihr eigenes Buch!

Ob Chronik, Portrait oder Jubiläum – wir gestalten für Sie das passende Buch. Als Fullservice-Dienstleister bieten wir Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung an.
Publizieren Sie unter dem Logo unserer renommierten Verlagsmarke Societäts-Verlag und profitieren Sie von unserer langjährigen Verlagspraxis.

Mehr erfahren

Unsere Autoren von A-Z

Die Menschen hinter unseren Büchern: Hier möchten wir Ihnen die Autoren des Societäts-Verlags kurz vorstellen. Fragen Sie uns gerne an, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Societäts-Verlag auf Facebook

Auch wenn die Buchmesse nun schon etwas zurückliegt, 📚 geht unsere Lieblingsbuch-Aktion im Oktober weiter❗ Heute hat Krimi-Autorin Anne Riebel eine Buchempfehlung für euch: 🚂🚃🌅

"Warum ich 'Mord im Orient-Express' von Agatha Christie ausgewählt habe? Ich habe kürzlich alle Poirot-Krimis in der Reihenfolge des Erscheinens gelesen. Und ich finde diese Figur so wunderbar. Ich mag Poirots höfliche, zurückhaltende Art. Seine Empathie, seine Feinsinnigkeit. Seine Vorliebe für Ordnung und Methode. Seine Psychologie. Seine Einsamkeit. Und wie er sie meistert."
... MehrWeniger

Auf Facebook anzeigen

Heute berichtet Udo Scheu für unsere Lieblingsbuch-Aktion im Buchmessen-Monat Oktober 📚 von seinem Lieblingsbuch und erklärt, warum ausgerechnet dieses Buch ihn so beeindruckt hat: 🚻🚼↗️

"'Der Steppenwolf' ist das meistverkaufte deutschsprachige Buch auf der Erde. Es beendete die Bevormundung der Jugendlichen durch die Eltern und stand für eine gesamte aufbegehrende Generation in den sechziger und siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Es vermittelte das Recht der individuellen Eigenständigkeit. Ich war ein Kind der Zeit, für die dieses Buch wegweisend war."
... MehrWeniger

Auf Facebook anzeigen

Es ist wieder Zeit für ein Lieblingsbuch 📚📖, denn auch nach der Buchmesse geht unsere Aktion weiter. Nummer acht unserer Reihe bildet Pete Smith und seine Empfehlung von 4️⃣️3️⃣️2️⃣️1️⃣️:

"Mit '4 3 2 1' hat Paul Auster für mich den Roman des Jahrzehnts geschrieben. Auch wenn mein absolutes Lieblingsbuch Max Frischs 'Stiller' bleibt, hat mir Auster doch das größte Lesevergnügen der vergangenen Jahre beschert, da er ganz in der Tradition von Musils 'Mann ohne Eigenschaften' neben dem Wirklichkeitssinn auch dem Möglichkeitssinn vertraut, der die Fähigkeiten hat, 'alles, was ebenso gut sein könnte, zu denken und das, was ist, nicht wichtiger zu nehmen als das, was nicht ist', kurz: Auster dichtet dem Leben keine Zwangsläufigkeit an, sondern betrachtet es so, wie es ist, als eine Abfolge meist zufälliger Begebnisse und Begegnungen, die dem Leben zu allen Zeiten eine andere Richtung geben können."
... MehrWeniger

Auf Facebook anzeigen

Die Buchmesse ist vorbei! 📚😢 Für alle, die uns am Stand besucht haben, und die, die es nicht geschafft haben, hier ein paar Eindrücke. 😉

Natürlich waren viele Autoren da ✍️, besonders zum Empfang am Donnerstag, und auch die Veranstaltungen auf der F.A.Z.-Bühne waren gut besucht. 👏 😀 📘📙📕📗
... MehrWeniger

Auf Facebook anzeigen

Partner

photo