Ralf Schwob

Das Präsidium

Frankfurt-Krimi

Veröffentlichungsdatum:
07. Oktober 2021
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
240
ISBN:
978-3-95542-410-7
Format:
Broschur
Kostenlose Leseprobe

15,00  inkl. 7% MwSt.

Vorrätig

Gefährliches Doppelleben

Drogenkurier Maik steckt in Schwierigkeiten. Sein Kumpel hat sich mit der letzten Lieferung abgesetzt und die Auftraggeber sind ihm auf den Fersen. Maik versteckt sich im leerstehenden alten Polizeipräsidium in Frankfurt und setzt alles daran, die Lieferung wiederzubekommen.

Der Ex-Banker Thomas pendelt nur noch zum Schein jeden Tag ins Bankenviertel, seinen Job hat er längst verloren und auch in der Familie kriselt es. Als er durch Zufall in den Besitz einer Tasche voller Drogen kommt, scheint das die Lösung seiner Probleme zu sein. Doch wie verkauft man als unbescholtener Bürger Kokain im Wert von einer Viertelmillion Euro?

Während Maik dem dealenden Ex-Banker und dessen ahnungsloser Familie Schritt für Schritt näherkommt, werden immer mehr Personen in die Drogenjagd rund um das Präsidium verwickelt …

Ralf Schwob

Ralf Schwob ist Jahrgang 1966 und schreibt seit vielen Jahren regional angesiedelte Spannungsromane. Für seine literarischen Arbeiten wurde er u.a. mit dem Literaturförderpreis der Stadt Mainz und dem Nordhessischen Literaturpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie im Kreis Groß-Gerau und arbeitet dort als Buchhändler und freier Autor. Im Societäts-Verlag sind bereits „Problem Child“ (2013), „Last Exit – Goetheturm“ (2015), „Holbeinsteg“ (2017) und „Das Präsidium“ (2021) erschienen. >> Website des Autors

Danke für Ihr Interesse an unseren Büchern. Auf dieser Seite finden Sie Pressematerialien wie Buchcover und Pressetexte. Wenn Sie ein Rezensionsexemplar bestellen möchten, den Kontakt zu Autoren suchen oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Presseabteilung:
Telefon: (069) 75 01 – 44 63
E-Mail: presse@societaets-verlag.de

Pressetext (pdf): PT Das Präsidium

Druckfähiges Cover (jpg):

„Der flüssige Schreibstil ist leicht zu lesen und die Spannung hält bis zum Schluss, da Wendungen immer wieder für Abwechslung sorgen.“ – ekz.bibliotheksservice, C. Eggert

„Der Leser ist sofort dicht dabei und eng an den starken Figuren mit tiefem Hintergrund. Schwob ist es wichtig, dass seine Protagonisten nicht farblos und austauschbar sind und dass nicht etwa mehr oder weniger beliebige Figuren in eine vorgedachte Geschichte gestellt werden, sondern dass die Geschichte sich auch aus dem Hintergrund und der Persönlichkeit der Figuren heraus entwickelt.“ – Frankfurter Neue Presse, Michelle Spillner, 7. Dezember 2021

Das könnte Ihnen auch gefallen …