Detlef Fechtner

Tod im Bankenviertel

Börsen-Krimi

Veröffentlichungsdatum:
08. März 2021
Auflage:
2. Auflage
Seiten:
256
ISBN:
978-3-95542-381-0
Format:
Broschur
Kostenlose Leseprobe

15,00  inkl. 7% MwSt.

Vorrätig

Unser Topseller bereits in 2. Auflage!

Seine Neugierde wird dem Wirtschaftsjournalisten Oskar Willemer zum Verhängnis. Ungewollt kommt er kriminellen Finanzprofis auf die Schliche, die einen Absturz der Aktienkurse provozieren wollen, um daran kräftig zu verdienen. Als seine Gegenspieler auf ihn aufmerksam werden, wird Oskar vom Jäger zu Gejagten. Mit Hilfe der jungen Wirtschaftsprofessorin Franziska Böhning und mit Unterstützung der Bundesbank versucht Oskar die Pläne seiner Gegner zu durchkreuzen und einen Börsencrash zu verhindern.

„Tod im Bankenviertel“ zeigt die zwei Gesichter Frankfurts zwischen Eintracht und Zwietracht, zwischen Apfelweinlokal und International, zwischen Konstabler Markt und Finanzmarkt. Er spiegelt das – dem wirklichen Leben entrückte – Zusammenspiel von Händlern, Bankern und Journalisten am Finanzplatz wider. Dort, wo wenige Nachrichtenzeilen Kurse abstürzen lassen. Und dort, wo die Aussicht auf schnelle Gewinne manche dazu verführt, es mit der Einhaltung des Rechts nicht so genau zu nehmen.

„Fechtners Krimi lebt davon, dass die Geschichte zwar fantasievoll, aber keine völlige Fantasie ist.“
(Börsen-Zeitung)

„Spannender Frankfurt-Krimi aus der Feder eines Finanzjournalisten. Der muss es wissen.“
(Frankfurter Neue Presse)

Detlef Fechtner

Detlef Fechtner arbeitet als Chefredakteur bei der Börsen-Zeitung, die mehrfach zur „Besten Wirtschaftsredaktion Deutschlands“ gekürt wurde. In Frankfurt ist er schon lange zu Hause: Der promovierte Politikwissenschaftler war viele Jahre als Finanzreporter für die Nachrichtenagentur vwd und als Wirtschaftsredakteur für die Frankfurter Rundschau und die WAZ tätig.

Danke für Ihr Interesse an unseren Büchern. Auf dieser Seite finden Sie Pressematerialien wie Buchcover und Pressetexte. Wenn Sie ein Rezensionsexemplar bestellen möchten, den Kontakt zu Autoren suchen oder sonstige Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Presseabteilung:
Telefon: (069) 75 01 – 44 63
E-Mail: presse@societaets-verlag.de

Pressetext (pdf):  PT_Tod im Bankenviertel

Druckfähiges Cover (jpg):

Börsen-Krimi_Tod-im-Bankenviertel_Fechtner_9783955423810

„Wer so gar keine Ahnung hat, was es mit Blue Chips, Credit Default Swaps und Put-Turbozertifikaten auf sich hat, der kann sich mit „Tod im Bankenviertel“ ein kleines bisschen schlauer machen.“ – literatur-in-wiesbaden.de, Alexander Pfeiffer

„Spannender Frankfurt-Krimi aus der Feder eines Finanzjournalisten. Der muss es wissen.“ – Frankfurter Neue Presse, 11.Dezember 2020

„Wer also schon immer mal wissen wollte, wie man sich auf krummen Wegen an einer Börsenmanipulation eine goldene Nase verdienen kann, sollte hier zugreifen.“ – Dr. Thomas Scheben, „Bücherzettel“, Newsletter presse.info der Stadt Frankfurt am Main

„Fechtner kennt die Finanzmärkte, Wirtschafts- und Nachrichtenagentur-Redaktionen und natürlich Frankfurt. Sein Finanzkrimi schildert das big picture der Börse, bleibt dabei immer kurzweilig, hochspannend und augenzwinkernd.“ – doppelpunkt.de, Jürgen Parr, 6. Dezember 2020

„Großartig, witzig, spannend und informativ.“ – Ma, amazon.de

„Ein echter „page turner“!!“ – Daniel60322, amazon.de

„Fechtners Krimi lebt davon, dass die Geschichte zwar fantasievoll, aber keine völlige Fantasie ist.“ – Claus Döring, Börsen-Zeitung, 8. September 2020

Frankfurt Main Finance fragt Detlef Fechtner

„Ein Frankfurter Insider hat einen Börsenkrimi geschrieben. Der bietet handfeste Unterhaltung – und tiefe Einblicke in das sehr spezielle Biotop der Banker, Geldmanager und Finanzjournalisten.“ – Hauke Reimer, WirtschaftsWoche, 15. September 2020

„Schon der Prolog fesselt, man kann das Buch fast nicht aus der Hand legen. Die Geschehnisse, die Schauplätze und die handelnden Personen wechseln rasant, der Spannungsbogen steigt von Seite zu Seite.“ – Chrissis bunte Lesecouch

Das könnte Ihnen auch gefallen …