Thomas Kopp

Wetterau zu Fuß

Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken

Veröffentlichungsdatum:
April 2022
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
200
ISBN:
978-3-95542-424-4
Format:
Broschur

14,00  inkl. 7% MwSt.

Noch nicht erschienen

Kategorie:

Eingebettet zwischen Taunus und Vogelsberg und zwischen Frankfurt und Gießen liegt eine uralte Kulturregion: die Wetterau. Kein Wunder, dass sich hier schon vor vielen Tausend Jahren Menschen niederließen, um Felder zu bebauen und Siedlungen zu gründen. Auch die Römer erkannten den Wert der Böden und verpassten ihrem berühmten Grenzwall Limes eine Ausbuchtung.
Über die Jahrhunderte sind hier Städte emporgewachsen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Der Band „Wetterau zu Fuß“ nimmt die Leserinnen und Leser mit auf Streifzüge durch Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach, Büdingen und Nidda. Jede dieser Städte versprüht ihren ganz eigenen Charme. Ob Festungsstadt, Weltbad, Fachwerk-Perle oder Boom Town: Einen Besuch ist jede dieser Städte wert.
Wer nicht genug vom Stadtbummel hat, kann in den „Seitensprüngen“ noch Attraktionen in der Nähe entdecken: das Keltenmuseum am Glauberg, das Kirschendorf Ockstadt oder auch das Wahrzeichen der Region, das „Wetterauer Tintenfass“: die Burg Münzenberg.

Thomas Kopp

Thomas Kopp lebt in Bad Nauheim, seinem Geburtsort. Von 1996 an arbeitete er als freier Journalist für alle in der Wetterau erscheinenden Tageszeitungen. Nach einem Ausflug als Pressesprecher in die Bundespolitik heuerte er fest als Redakteur bei der Frankfurter Neuen Presse an. Er wirkte an mehreren Publikationen über die Wetterau mit, so unter anderem als Co-Autor für das Buch „Butzbach – eine Stadt und ihre Geschichte von gestern bis heute“, das zum Hessentag 2007 in Butzbach erschienen ist.

Das könnte Ihnen auch gefallen …